Holsteinische Schweiz 2015

                        9. bis 16.August 

Schöne und  erlebnisreiche Tage verbrachten die Teilnehmer der KAB – Fahrt in der Holsteinische Schweiz. Von ihrem Quartier am Dieksee in Bad Malente unternahmen die Nottulner täglich Fahrten in die nähere Umgebung. Dabei wurden sie von einem sehr engagierten örtlichen Reiseleiter begleitet, der die Gruppe zu den interessanten Sehenswürdigkeiten und den schönen Seebädern der Ostsee wie Howacht, Eutin und Grömitz führte.

Ein Programmpunkt war auch die Landeshautstadt Kiel. Und dort gab es für die Nottulner eine quasi heimatliche Begegnung. Die KAB – Gruppe besuchte das Cafè Pennekamp. Die Inhaberfamilie stammt aus Nottuln und ist vielen Nottulnern noch in guter Erinnerung. Schließlich prägte die frühere Bäckerei Pennekamp in der Hagenstraße schon in den 1920er-Jahren und danach für mehrere Jahrzehnte das wirtschaftliche Leben im Ort mit. Inhaberin Hildegard Wissing – Backenecker freute sich über den Besuch aus der früheren Heimat der Familie und nahm sich auch Zeit für Gespräche und ein Gruppenbild.

Die Nottulner besuchten aber auch die bekannten Seebäder Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Travemünde. Ein besonderes Erlebnis war der Besuch des Holländer Hofes, in dem früher die Filme der Fernsehserie „ Der Landarzt “ gedreht wurden. Nun hat die Besitzerin dort in Eigenregie ein Museum eingerichtet und führte den Nottulnern voller Stolz ihre gesammelten alten Schätze vor.

Anschließend führte die Fahrt nach Lübeck, wo die Nottulner noch original Lübecker Marzipan verkosteten. Die vielen Eindrücke machten die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.