Rückblick

Betriebsbesichtigung bei den Quarzwerke Haltern

Am 12. August besichtige die KAB Nottuln die Quarzsandwerke Haltern. Dabei erfuhren sie vom Produktionsleiter Reinhard Heine viel über Sand und deren Abbau im Werk Haltern. Die Gewinnung der Haltener Quarzsande

erfolgt ausschließlich unterhalb des Grundwasserspiegels mit zwei Saugbaggern, wovon der kleinere 600 t und der größere 1000 t je Stunde fördert. Das Wasser – Sandgemisch wird dann, über bis zu 7 km lange Rohrleitungen, zum Werk gepumpt. Dort wird es  Mittels Hydroklassierung in die Sandsorten H 31, H32 und H33 getrennt, somit stehen für die Vermarktung verschiedene Sande zur Verfügung. Die Teilnehmer der Besichtigung waren überrascht über die vielen Verwendungsmöglichkeiten von Sand, besonders deshalb, weil nur ca. 30 % des Quarzsandes an die Bauindustrie geht. Ein großer Teil geht an Gießereien und die Glasindustrie, sonstige Abnehmer sind Hersteller von Keramik, Kunststoffe, Papier, Farben und Andere. Beeindruckt waren alle Teilnehmer von den riesigen Mahl – Trocken – und Abfüllanlagen.

Nachdem Herr Heine noch viele Fragen beantwortet hatte, machten sich die Teilnehmer mit viel neuem Wissen über Sand und deren Gewinnung, auf den Heimweg.

 

 

Diözesanverband

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) ist "Kirche in der Welt der Arbeit und Stimme der Arbeitnehmer/innen in der Kirche". Gegründet wurde die KAB 1849 in Regensburg. Seit 1867 gibt es KAB-Gruppen im Bistum Münster. Der Diözesanverband Münster ist mit ca. 29.000 Mitgliedern in rund 300 Vereinen der größte KAB Diözesanverband in Deutschland.

 

mehr erfahren

KAB-Unterwegs

KAB UNTERWEGS ist ein Reisedienst, der sich auf Busreisen spezialisiert hat. Seit 1973 organisiert der Reiseveranstalter für Gruppen, Vereine und Chöre Busreisen in Deutschland und Europa. Gegründet wurde er von der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bezirk Münster-Coesfeld. Inzwischen arbeitet KAB UNTERWEGS für Gruppen aus dem ganzen Bistum Münster. 

mehr erfahren