Rückblick

Eiskeller Altenberge

Am Samstag den 16. Juni fuhren, bei schönsten Sonnenschein und 24 Grad, Mitglieder der KAB Nottuln, nach Altenberge um dort den Eiskeller zu besichtigen.

Herr Hagelschur, vom dortigen Heimatverein, erwartete die Gruppe schon. Er führte 

sie ins Gebäude und sprach zuerst über die Erbauung, der 1860/61 gegründeten Brauerei

„ Gebrüder Beuing“. Dann gab er eine Einführung in die Kultur des Bierbrauens. 

Dabei erklärte er auch, dass bei der Herstellung von untergärigem Bier, dieses zur Gärung und Reifung, unbedingt gekühlt werden muss. Die Eiskeller waren zur Lagerung des Natureises erforderlich,  da es zu der Zeit noch keine elektrischen Eismaschinen gab. 

Danach führte Herr Hagelschur die Gruppe über eine Wendeltreppe in den Gärkeller, den Lagerkeller und anschließend in die Eiskeller. Dabei erläuterte er die Funktionen der verschiedenen Keller, die in mehreren Etagen gebaut wurden. 

Die Teilnehmer der Führung waren erstaunt über die Größe der Anlage und der Dicke der Mauern. Im untersten Eiskeller sah man dann das Winterquartier verschiedener Fledermäuse. Als die Gruppe danach den 9 Grad kalten Eiskeller verließ, genossen alle draußen die Wärme und freuten sich auf Kaffee und Kuchen am Altenberger Marktplatz.

 

Diözesanverband

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) ist "Kirche in der Welt der Arbeit und Stimme der Arbeitnehmer/innen in der Kirche". Gegründet wurde die KAB 1849 in Regensburg. Seit 1867 gibt es KAB-Gruppen im Bistum Münster. Der Diözesanverband Münster ist mit ca. 29.000 Mitgliedern in rund 300 Vereinen der größte KAB Diözesanverband in Deutschland.

 

mehr erfahren

KAB-Unterwegs

KAB UNTERWEGS ist ein Reisedienst, der sich auf Busreisen spezialisiert hat. Seit 1973 organisiert der Reiseveranstalter für Gruppen, Vereine und Chöre Busreisen in Deutschland und Europa. Gegründet wurde er von der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bezirk Münster-Coesfeld. Inzwischen arbeitet KAB UNTERWEGS für Gruppen aus dem ganzen Bistum Münster. 

mehr erfahren