Rückblick

Besichtigung des Früchteteppichs in Billerbeck

Die Besichtigung des Früchteteppichs im Ludgerus-Stift in Billerbeck hatte die KAB Stankt Josef Nottuln jetzt auf dem Programm stehen. Und so machten sich 19 Mitglieder auf dem Weg in den Nachbarort. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken wurden die Besucher am Früchteteppich von Sarah Bosse, Gästeführerin der Stadt Billerbeck, in Empfang genommen. Sie erklärte das Kunstwerk in kompetenter und zugleich lockerer Art. Seit 1997 gestalten die Bewohner des Ludgerus-Stiftes – mit Unterstützung des Sozialdienstes -  zu Erntedank den Teppich. Dieser wird überwiegend aus Früchten und sonstigen Naturprodukten erstellt. In diesem Jahr lautet das Motto  „Billerbeck auf einem Fleck“. Mit viel Mühe und Zeit haben es die Ausführenden geschafft, die Stadt Billerbeck mit den wichtigsten Gebäuden und Einrichtungen sowie den 15 Bauerschaften auf dem Teppich darzustellen. Und so leitete die Gästeführerin ihre Zuhörer anhand der Abbildungen im Früchteteppich durch die Stadt und Bauerschaften.Dabei erfuhren die Gäste viel über die dargestellten Gebäude und die Geschichte Billerbecks. Es war für alle Teilnehmer ein interessanter und informativer Nachmittag. 

 

Weitere Bilder 

 

Diözesanverband

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) ist "Kirche in der Welt der Arbeit und Stimme der Arbeitnehmer/innen in der Kirche". Gegründet wurde die KAB 1849 in Regensburg. Seit 1867 gibt es KAB-Gruppen im Bistum Münster. Der Diözesanverband Münster ist mit ca. 29.000 Mitgliedern in rund 300 Vereinen der größte KAB Diözesanverband in Deutschland.

 

mehr erfahren

KAB-Unterwegs

KAB UNTERWEGS ist ein Reisedienst, der sich auf Busreisen spezialisiert hat. Seit 1973 organisiert der Reiseveranstalter für Gruppen, Vereine und Chöre Busreisen in Deutschland und Europa. Gegründet wurde er von der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bezirk Münster-Coesfeld. Inzwischen arbeitet KAB UNTERWEGS für Gruppen aus dem ganzen Bistum Münster. 

mehr erfahren